Im Jugend-Technik-Klub treffen sich Leute mit "Diesel im Blut". Historische Motoren werden wieder zum Laufen gebracht. Dabei geht es nicht nur um das Verstehen der Funktionsweisen, sondern auch um das Erlernen handwerklicher Fähigkeiten. Ein Projekt, massgeblich durch die Europäisch Humanistische Bildungsstiftung gefördert. Mehr Informationen findet man/frau unter www.jugend-technik-klub.de.